Rückblick auf das Jahr 2017

  Und wieder geht ein Jahr zu Ende – ein Jahr voller Sanitätswachdienste, Fortbildungen und Kameradschaftsabende für die Helfer der Gruppe Wersten-Holthausen. Neue Gesichter sind dazugekommen, neue Fähigkeiten wurden erlernt und erprobt, alte vertieft. Dabei war 2017 vor allem eins - arbeitsreich. Mit 4598,4 geleisteten Dienststunden erreichten wir erneut einen Spitzenwert.

Besonders gefragt war unsere Unterstützung dieses Jahr bei den Kirmessen Wersten und Himmelgeist, wo wir jeweils 30 Helfer mobilisierten die in wenigen Tagen insgesamt über 260 Dienststunden leisteten. Auch bei zwei Alarmierungen zu Bombenfunden in Derendorf und Rath konnten hunderte Düsseldorfer auf unsere schnelle und unkomplizierte Hilfe zählen. Für diese Leistung braucht es motivierte Helfer und den Rückhalt einer starken Gemeinschaft, die wir uns durch regelmäßige gesellige Abende erhalten. Highlights in diesem Jahr waren das gemeinsame Grünkohlessen, der Ausflug zum ‚Rhein in Flammen’ nach St. Goarshausen und diverse Gruppenabende, wo wir kameradschaftlich beisammensaßen, gegessen und erzählt haben.

Ohne die Gemeinschaft geht es einfach nicht. Ein großer Dank daher an alle Helfer die die DRK Gruppe Wersten-Holthausen mit Leben erfüllen und unsere gemeinnützige Arbeit erst ermöglichen. Denn ohne das Engagement und den Einsatz jedes einzelnen Helfers bleibt alles graue Theorie. Ein besonderer Dank gilt dabei vor allem unseren langjährigen Mitgliedern und Unterstützern, von denen wir dieses Jahr   Thomas Monius, Rüdiger Rhode, Ramona Fenner, Fabian Rabe, Oliver Rhode, Jennifer Ballay und Stefan Winkler für ihre Mitgliedschaft ehren durften. Thomas und Rüdiger für ihr 40-jähriges, Ramona für ihr 15-jähriges, Fabian, Oliver, Jennifer und Stefan für ihr 5-jähriges Jubiläum. Wir hoffen, dass ihr alle uns mit eurer Tatkraft und Erfahrung auch im neuen Jahr beiseite stehen werdet.

Und damit wünschen wir euch ein Frohes Neues Jahr!

 

- Die Gruppenleitung